Börsenkalender: Die wichtigsten Termine für Anleger im Jänner 2017

federal-reserve-janet-yellen

Das Finanzjahr 2017 verspricht einiges an Spannung, denn der Börsenkalender ist prall gefüllt. Es stehen entscheidende Wahlen, Sitzungen der großen Notenbanken, Wirtschaftsprognosen, Unternehmenszahlen der großen Player und die Verfallstage an. Insbesondere auf politische Entwicklungen, wie zum Beispiel die Parlamentswahlen in den Niederlanden oder die Bundestagswahlen in Deutschland, kann der Finanzmarkt empfindlich reagieren.

Was erwartet Anleger gleich zu Jahresbeginn im Jänner 2017? Zu Monatsbeginn veröffentlichen die USA ihre Handelsbilanzdaten vom November 2016 sowie die aktuellen Arbeitsmarktdaten. Spannend wird es aber Mitte Jänner bei der EZB-Ratssitzung. Wie wird die weitere Geldpolitik in der Euro-Zone aussehen und was bedeutet das für Anleger? Ende Jänner steht noch die Notenbanksitzung in Japan inklusive Wirtschaftsausblick an. Anleger erhalten dann vielleicht eine Antwort auf die Frage „Verlagert sich die Konjunkturstimulation auf die Fiskalpolitik?“.

Börsenkalender: Jänner 2017

In unserem kompakten Überblick finden Sie alle wichtigen Börsen-Termine im Jänner.

03.01. Manufacturing ISM Vormonat – Einkaufsmanagerindex USA

Stimmungs- und Frühindikator aus 20 verschiedenen Bereichen der verarbeitenden Industrie

04.01. Schnellschätzung der Inflation im Dezember 2016 in der Euro-Zone

Der Verbraucherpreistrend kann Anleihenkurse beeinflussen.

05.01. Non-Manufacturing ISM Vormonat in den USA

Einkaufsmanagerindex für das Dienstleistungsgewerbe, Früh- und Stimmungsindikator

06.01. US-Handelsbilanzdaten vom November 2016

Import und Export, wichtig wegen Handelspolitik der USA

06.01. Arbeitsmarktdaten USA

Daten zu AL-Quote (Arbeitslosen-Quote), neuen Stellen, Wochenarbeitszeit und Stundenlöhnen

12.01. BIP-Wachstum in Deutschland für das Gesamtjahr 2016

Wachstum der Leitwirtschaft in Europa für das Gesamtjahr 2016

18.01. BIP-Wachstum in China im 4. Quartal

Anleger erhalten heute eine Antwort auf die Frage, auf welchem Niveau sich Chinas Wachstum stabilisiert.

19.01. EZB-Ratssitzung

Die Ergebnisse könnten richtungsweisend für die weitere Geldpolitik in der Euro-Zone sein.

24.01. Markit Flash Euro-Zone Composite PMI

Vorläufiger Einkaufsmanagerindex für die Euro-Zone, Früh- und Stimmungsindikator; umfasst Produktion und Dienstleistung, die Inidizes für Frankreich und Deutschland werden am gleichen Tag veröffentlicht.

27.01. BIP der USA im 4. Quartal und für das Gesamtjahr 2016

Erste Vorausschätzungen für das zu erwartende Wirtschaftswachstum in den USA.

31.01. Notenbanksitzung Japan mit Wirtschaftsausblick

Verlagert sich die Konjunkturstimulation auf die Fiskalpolitik?

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter!

Hier werden laufend die wichtigsten Termine für Anleger veröffentlicht. Verpassen Sie keine wichtigen Infos mehr und abonnieren Sie gleich unseren kostenlosen Newsletter.

Noch kein Wertpapierdepot? Hier Online Broker vergleichen >

Quelle: Gewinn, Jänner 2017

Facebook
Email
Twitter
LinkedIn
Wollen Sie das Beste für Ihr Geld herausholen?

Wie wäre es, wenn die besten Angebote und Konditionen ganz einfach zu Ihnen kommen würden? Mit dem kostenlosen Newsletter von Zinsenvergleich.at sind Sie immer bestens über Zins-Updates, neue Anbieter und spezielle Aktionen und Bonus-Angebote informiert.

Jetzt E-Mail eintragen und laufend profitieren!

* Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Inhaltsverzeichnis
Scroll to Top
Immer das Beste für Ihr Geld!

* Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

geld-giessen