Online Broker Vergleich: Günstigste Wertpapier-Depots in Österreich

Online-Broker Vergleich Österreich – Bestes Depot im November 2020

Mit unserem Wertpapier-Depot-Vergleich erhalten Sie einen schnellen Überblick zu den Konditionen, Gebühren & Angeboten von Online-Brokern in Österreich.

Wir empfehlen einen steuereinfachen Broker mit Sitz in Österreich, damit Sie nicht später mühsam alle Transaktionen des Jahres in der Steuererklärung angeben müssen, wie bei einem ausländischen Broker.

Wertpapier-Depots im Vergleich (Tabelle)

Klicken Sie auf das „+“ über dem Logo um mehr über den Broker zu erfahren.
Nutzen Sie die Filter um schnell passende Online-Broker zu finden.

Unser Depot Tipp:

BrokerZusammenfassungDepotgebührSteuereinfachNeukundenaktionVerrechnungskontoOrdergebührETFs für SparplanKostenlose ETF SparpläneETF Sparplan MindestbetragSparplan GebührenETFs GesamtFondsFondssparpläneFondssparplan MindestbetragKostenlose FondssparpläneKosten für FondssparenDividendengebührenAußerbörsl. HandelKostenlose Realtime KurseAktienAnleihenCFDsETCsFuturesOptionsscheineOptionenFOREXZertifikateIntraday TradingLegitimierung
flatexhttps://www.zinsenvergleich.at/wp-content/uploads/2020/10/flatex-at-broker-logo.pnghttps://www.zinsenvergleich.at/besuche/flatex/✔ Kostenloses Depot
✔ Steuereinfach
✔ Handeln ab 0 €
✔ 250+ ETF Sparpläne ohne Gebühren
✔ 35 Fonds ohne Gebühren
KostenlosJAKeine Lockangebote sondern stabile, niedrige PreiseKostenlosHebelprodukte, Zertifikate, ETFs & Fonds ab 0 €
Aktien ab 5,90 € + Börsengebühren
90025050€ca. 250 ETFs ohne Ordergebühren. Sonst 1,50 €1.000 +JA2.200+50€0 € bei Wertpapieren aus AT & DE.5,90 € bei Dividenden über 15 €JAJAJAJAJAJAJAJAJAJAJAJAVideo-Ident
Post-Ident
1
DADAThttps://www.zinsenvergleich.at/wp-content/uploads/2017/04/dadat-bank-oesterreich-logo.pnghttps://www.zinsenvergleich.at/besuche/dadat-depot/✔ Handeln ab 2,95 € + 0,10 %
✔ Steuereinfach
✔ Außerbörslicher Handel
✔ 50 € Eröffnungsbonus
✔ Übernahme von Depotübertrags-Spesen bis 300 €
✖ Depotgebühr 0,075 % p.a. / mind. 2,50 € pro Position
keine Depotgebühr bis Ende 2021generell keine Depotgebühr für Fonds0,075 % p.a. für alle anderen Wertpapiere2,50 € Mindestdepotgebühr pro Position p.a.JA50 € Startbonus; Keine Depotgebühren bis Ende 2021 sowie keine Kauf- & Verkaufs-Spesen für Orders bis 25.000 bis Ende Jänner 2021.
Übernahme von Depotübertrags-Spesen bis 300 €
Börslich & außerbörslich handeln ab 2,95 € + ext. Gebühren für 6 Monate ab Depoteröffnung
10 € p.a.ab 2,95 € außerbörslich
Börse Wien: 3,90 € + 0,10 % Provision + 0,03 % Fremdspesen
3850€1,50 € + 0,175 %Große AuswahlJA27450€Rabatt auf den AGA: 60 %0€JA (4 Partner)JAJAJANEINJAJANEINJANEINJAJAVideo-Ident2
Hellobank!https://www.zinsenvergleich.at/wp-content/uploads/2019/10/hello-bank.pnghttps://www.zinsenvergleich.at/besuche/hellobankdepot/✔ Handeln ab 4,95 € in Wien
✔ Steuereinfach
✔ Kostenlose Fonds-Sparpläne ab 50 €
✔ Außerbörslicher Handel mit vielen Partnern möglich
✖ Depotgebühren ab 0,10 % (Ausgen. Fonds)
✖ Verrechnungskonto 18 € p.a.
keine Depotgebühr für Fonds (ausgenommen ETFs)andere Wertpapiere: 0,10 % p.a.Goldbarren: 0,20 % p.a.Mindestgebühr p.a. 4,50 € pro Position; pro Depot 12,50 €JA25 free Trades über Tradegate für 6 Monate ab Depoteröffnung – dann 2,50 € pro Trade für 6 Monate, 90 % Rabatt auf Ausbageaufschläge bei Fonds für 6 Monate, Keine Depotgebühr bis Ende 202118 € p.a.ab 4,95 € in Wien, Ausländische Börsen ab 7,95 €1501550€ETF KAUF: 2,00 € + 0,275 % des Orderbetrags
Fonds Kauf: Kostenlos
500 +JA80050€800KAUF: 2,00 € + 0,275 % des OrderbetragsInländische Wertpapiere: kostenlos
Ausländische Wertpapiere: 0,30 % bzw. mind. 1,14 €
JA (19 Partner)JAJAJAJAJAJAJAJAJAJAJAVideo-IdentPost-Ident3
Erste Bankhttps://www.zinsenvergleich.at/wp-content/uploads/2020/01/Erste-Bank-Logo.pnghttps://www.zinsenvergleich.at/besuche/erstebank-depot/✔ Keine Mindesteinlage
✔ Steuereinfach
✔ Online-Trading über George
✖ Depotgebühr mind. 15,36 € p.a.
✖ Ordergebühren mind. 7,95 €
mind. 15,36 € pro Depot mind. 3,84 € pro Position p.a.JAKostenlosOrdergebühr ab 0,22 % – mind. 7,95 €JA0€JAJAJAJANEINNEINNEINJAJANEINJAJAVideo-Ident4
Smartbrokerhttps://www.zinsenvergleich.at/wp-content/uploads/2020/05/smartbroker-logo-400.jpghttps://www.zinsenvergleich.at/besuche/smartbroker-at/✔ Keine Depotgebühr
✔ Handeln ab 0 €
✔ Kostenlose Sparpläne
✖ Nicht steuereinfach
KostenlosNEINKostenlos0 € für 24.000+ Wertpapiere über Gettex ab 500 € Ordervolumen. 1 € über Lang & Scharz, weitere Bösen ab 4 €600+JA25€0,2 %, mindestens 0,80 €JA25€JAOhne Ausgabeaufschlag0€JA (16 Partner)JAJAJANEINJAab Ende 2020JAab Ende 2020NEINJAJAPost-Ident5
CapTraderhttps://www.zinsenvergleich.at/wp-content/uploads/2020/05/captrader-logo.pnghttps://www.zinsenvergleich.at/besuche/captrader/✔ Kostenloses Depot
✔ Handeln ab 2 €
✔ 1-Klick-Handel
✔ Profi-Tradingsoftware
✖ Nicht steuereinfach
✖ Mindesteinlage 2.000 € / USD
KostenlosNEINKostenlosAb 2 € / Order. US-Aktien um 1 c pro Aktie. DE & AT Aktien um 0,1 %350JA0€JA (freischalten)JAJAJAJAJAJAJAJAJAJAJAPost-Ident6
LYNXhttps://www.zinsenvergleich.at/wp-content/uploads/2009/07/lynxbroker.jpghttps://www.zinsenvergleich.at/besuche/lynxbroker/✔ Kostenloses Depot
✔ Kostenloses Verrechnungskonto
✔ Handeln ab 5,80 €
✔ Profi-Trading-Tools
✖ Mindesteinlage 4.000 €
✖ Nicht steuereinfach
KostenlosNEINKostenlosAktien ab 5,80 €, Optionen & Futures ab 2 €3500 +JA0€NEINteilweiseJAJAJAJAJAJAJAJAJAJAPost-Ident
Video-Ident
7
Brokerpointhttps://www.zinsenvergleich.at/wp-content/uploads/2020/07/brokerpoint-logo-e1595416411983.pnghttps://www.zinsenvergleich.at/besuche/brokerpoint-selftrader/✔ Kostenloses Depot
✔ Zugang zu 135 Märkten weltweit
✔ Kostenlose Realtime-Kurse
✔ Aktienorder 2,29 €
✖ Nicht steuereinfach
KostenlosNEINwird nicht benötigtab 1,89 €NEIN0€NEINJAJANEINJANEINJAJAJAJANEINJADokumenten-
Upload
8
DEGIROhttps://www.zinsenvergleich.at/wp-content/uploads/2019/06/degiro-logo-e1560944415344.pnghttps://www.zinsenvergleich.at/besuche/degiro/✔ Keine Depotgebühren
✔ Handeln ab 2 € + 0,03 % €
✖ Nicht steuereinfach
✖ Kein außerbörslicher Handel
✖ Wertpapiere sind nur bis 20.000 € vor Insolvenz des Anbieters geschützt
0,00€ p.a. 2,50€ pro HandelsplatzNEINKostenlosab 2 € + 0,03 %200JA0€NEINteilweiseJAJAJAJAJAJAJAJAJAJAPost-Ident9

Online-Depots aus Österreich

Bei welchem Online-Broker zahlen sie die niedrigsten Depotgebühren, niedrigsten Ordergebühren und bekommen die höchsten Zinsen für das im Depot angelegte Geld? Wir haben für Sie Online-Depots mit Angeboten für Kunden in Österreich verglichen und die Wertpapierdepots mit den günstigsten Konditionen und besten Features hier aufgelistet. Traden Sie Aktien, Anleihen, Optionen, Futures, Forex und CFDs wie ein Profi! Die Order-Gebühren über das Internet sind in der Regel auch deutlich günstiger als z.B. beim Depot der Hausbank mit persönlicher Betreuung.

Wir haben für Sie Wertpapierdepots für Österreich herausgesucht, die Sie direkt online eröffnen können. Leider zeigen viele Vergleiche auch deutsche Broker mit oft guten Konditionen an, jedoch sind diese für Kunden mit Wohnsitz in Österreich oft nur schwer bis gar nicht zu eröffnen und auch die Entrichtung von Abgaben oder die Überweisung auf das eigene Konto ist vielfach schwierig. Deshalb empfehlen wir einen steuereinfachen Broker, der die KESt. und Gebühren direkt an das österreichische Finanzamt abliefert. Bei anderen Depotanbietern muss man diese selbst beim Steuerausgleich angeben:

Unser Broker-Tipp aus Österreich: Kostenlos & steuereinfach

Flatex.at – Günstiger Online-Broker aus Österreich

flatex-at-brokerFlatex ist unsere Online-Depot-Empfehlung für Österreich, da der Broker als einer der wenigen Anbieter keine Depotgebühren verlangt und dabei praktisch alles anbietet, was sich ein Anleger wünschen kann. Für normale Kunden gibt es Aktien, Fonds und sogar kostenlose ETF-Sparpläne & Fonds. Aktive Börsenprofis und Spekulanten erhalten auch Optionen, Forex und CFD Handel aus einer Hand. Dabei können Anleger aus vielen Börsen weltweit auswählen und zahlen dabei oft nur eine günstige Flatrate oder bei einigen Premium-Partnern sogar gar keine Aufschläge.

Infos zum Wertpapierdepot von Flatex.at

  • Kostenloses Online-Depot inkl. Verrechnungskonto + innovative Trading-Tools
  • Kostenlose Überweisungen zwischen Depot und Referenzkonto in Österreich
  • Kostenlose Erteilung und Änderung von Limit-Orders
  • Breites Produktspektrum das gehandelt werden kann: Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, Fonds, ETFs, CFD und Forex (FX) Handel
  • 0 € Ordergebühr für Hebelprodukte & Zertifikate von Goldman Sachs ab 500 €
  • Außerbörslicher Handel zu besonders günstigen Konditionen (5,90 € flat + Fremdspesen) möglich
  • 250+ ETF-Sparpläne & 35 Fonds ohne Ordergebühren handelbar
  • Börsliche Direkt-Orders über XETRA ab 5,90 € pro Order (+Börsengebühren)
  • Handel sowohl an der österreichischen und deutschen Börse sowie an vielen weiteren Auslandsbörsen weltweit möglich.
  • Mobile-Trading-App: Auch am Smartphone handeln & Depot überwachen.
  • KESt. wird von der Bank direkt abgeführt – Steuereinfach
flatex depot auszeichnungen
Flatex.at – In Tests mehrfach ausgezeichnetes Online-Depot für Österreich

DADAT Depot

Dadat Bank ÖsterreichDie DADAT Bank ist eine der wenigen rein österreichischen Online Broker und schlägt sich preislich im Vergleich mit traditionellen Filialbanken ganz gut. Dennoch gibt es in manchen Bereichen die ein oder andere kleine Gebühr, die es bei größeren Online-Brokern nicht gibt. Dafür bietet DADAT das Depot auch direkt in Kombination mit einem kostenlosen Gehaltskonto oder einem recht gut verzinsten Sparkonto mit an.

Infos zum Wertpapier Depot der DADAT Bank Österreich

  • Keine Depotgebühren bis Ende 2021
    • Anschließend 0,075 % p.a. excl. USt.; min. 2,50 €
    • Keine Depotgebühr bei Investmentfonds
    • Kontoführungsgebühr: 2,50 € pro Quartal
  • Ordergebühr Inland (Österreich): Die ersten 6 Monate kostenlos für Trades bei den Premium-Partnern. 
    Anschließend ab 2,95 € außerbörslich handeln. Börse Wien um 3,90 € Grundgebühr + 0,10 % Provision + 0,03 % Fremdspesen
  • Bis Ende Jänner 2021 generell keine Kauf-/Verkaufsspesen für Orders bis 25.000 €  (excl. Fremdkosten)
  • 50 € Startbonus bei Eröffnung mittels digitaler Signatur und Depotwert von mind. 5.000 € oder 5 Trades innerhalb von 3 Monaten
  • Moderne Trading App für Smartphones und am PC
  • Übernahme von Depotübertragsspesen bis zu 300 €
  • Realtime Kurse verfügbar.
  • ETF Sparpläne verfügbar
  • Kein Forex und CFD
  • KESt wird von der Bank direkt abgeführt.

DADAT Online Broker - Testsieger 2020 im ÖGVS Broker-Test
Im Online-Broker-Test der ÖGVS 2020 überzeugte das DADAT Depot, insbesondere durch Transparenz, Komfort, Kundenservice und die große Angebotsbreite.

Hello Bank! Wertpapier Depot in Österreich (ehemals Direktanlage.at)

Hello Bank! Wertpapier-DepotWer gerne ein Wertpapier-Depot bei einer österreichischen Bank mit Filialnetz möchte, ist bei hellobank.at genau richtig. Das Kreditinstitut bietet auch tolle Konditionen für Girokonten und Tagesgeld und ist eine Tochter der französischen BNP Paribas Gruppe. In Österreich gehört die Hello Bank! zu den Marktführern bei Online Wertpapierdepots.

Infos zum Hello Bank Depot für Österreich

  • Neukunden-Vorteile
    • 25 „Free Trades“ über Tradegate um 0 € innerhalb von 6 Monaten ab Depoteröffnung (bis 10.000 €, exkl. Auslandsspesen) – Jeder weitere Trade nur 2,50 € für 6 Monate ab Depoteröffnung
    • 90 % Rabatt auf Ausgabeaufschläge von Fonds für 6 Monate ab Depoteröffnung
    • Keine Depotgebühren bis Ende 2021
  • Auf Fonds generell keine Depotgebühr (ausgenommen ETFs)
  • Ausgewählte ETFs dauerhaft ohne eigene Kaufspesen erwerben.
  • ETF-, ETC- und Fonds-Sparpläne ab 50 € / Monat oder Quartal – Enige sogar kostenlos
  • Flat-Fee an der Börse Wien. Orders bis 3.000 flat um 4,95 € pro Trade inkl. Fremdspesen
  • Regulär mind. 4,50 € Depotgebühr / Position oder 0,10 % p.a. bzw. min. 12,50 € pro Depot – jeweils zzgl. USt.
  • Verrechnungskonto 4,50 € (bei E-Kontoauszug)
  • KESt. wird von der Bank direkt abgeführt – Steuereinfach

Erste Bank Wertpapier-Depot

Erste Bank ÖsterreichDie Erste Bank bietet in Österreich ein Wertpapierdepot mit persönlicher Beratung an. Das Depot wird direkt in der ERSTE Bank Filiale eröffnet. Traden können Sie über telefonische Order-Erteilung oder online über die George-App. Gegenüber anderen, beratungsfreien Depots sind hier die Konditionen höher.

Kunden der Sparkasse steht das Depot ebenfalls zur Verfügung, allerdings sind die Konditionen der Sparkasse etwas höher, als bei der Erste Bank. Sparkassen Kunden müssen bei der Anmeldung jedoch aufpassen und „Neukunde“ auswählen, da dieses Depot nur über die ERSTE Bank verfügbar ist. Das Logo und die URL können hier etwas verwirren.

Für Fonds-Sparpläne der ERSTE Bank gibt es immer wieder Aktionen mit Transaktionsgebühr- oder Depotgebühr-Befreiuung. Am besten auf der Webseite der Bank nachsehen.

Günstige Online Broker mit gratis Depots mit Sitz in der EU

Hier gibt es keine Depotgebühren oder Verwahrgebühren für Ihre Wertpapiere! Das spart laufende Fixkosten und erhöht deutlich Ihre Rendite! Allerdings sind diese Wertpapierdepots nicht „steuereinfach“ – Sie müssen die Erträge somit selbst beim Steuerausgleich jedes Jahr angeben.

Smartbroker ÖsterreichSmartbroker – Online Broker ab 0 € Ordergebühr

Lynx ist der Online-Broker Spezialist und gehört zu den Marktführern in Europa.

Infos zu Smartbroker für Österreich:

  • Kostenloses Depot & Verrechnungskonto
  • Ab 0 € Ordergebühr für 24.000 Wertpapiere über Gettex ab 500 € Odervolumen. Lang & schwarz um 1 €, weitere Börsen ab 4 € pro Order
  • Für Aktien, Anleihen, Fonds, ETFs, Zertifikate & Optionsscheine
  • 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag
  • Viele kostenlose Fondssparpläne ab 25 € Ordervolumen
  • 279 kostenlose ETF Sparpläne ab 25 € (Aktion bis Ende 2022 vorläufig befristet)
  • Hinweis: beim außerbörslichen Handel verdienen Broker meist durch höhere Spreads (Differenz zwischen Kauf- und Verkaufs-Kurs) als an regulären Börsen.

Lynx Broker – Weltweit anlegen

lynx brokerLynx ist der Online-Broker Spezialist und gehört zu den Marktführern in Europa.

Vorteile von Lynx Broker:

  • Handeln an mehr als 80 Börsen in 20 verschiedenen Ländern!
  • Günstige Tarife dank großer Handelsvolumina und höchstmöglicher Effizienz!
  • Keine monatlichen oder jährlichen Kontoführungskosten
  • Keine Kosten für die Wertpapierverwahrung
  • Keine Kosten bei Dividendenauszahlungen
  • Keine administrativen Kosten
  • Preisgekrönte Handelsplattform mit mehr als 50 Ordertypen und Selbstaktualisierenden Echtzeitkursen
  • Umfangreiche Möglichkeiten zum Leerverkauf von Aktien
  • Optimaler Schutz von Wertpapieren und Einlagen

DEGIRO Wertpapierhandel

DEGIRO Onlinebroker Österreich LogoDie Handelsplattform für Wertpapiere DEGIRO hat ihren Sitz den Niederlanden. Österreicher können hier aber auch ein Depot eröffnen, müssen die Erträge aber selber bei der Steuererklärung angeben. Degiro stellt leider keine gesammelten Steuerunterlagen zur Verfügung.

ACHTUNG: Die Konditionen klingen erstmal sehr gut. Um diese jedoch zu erhalten, muss man bei der Registrierung zustimmen, dass die gekauften Wertpapiere an DEGIRO ausgeliehen werden, damit das Unternehmen diese als Sicherheit für eigene Geschäfte (Leerverkäufe) hinterlegen kann. Man ist somit nicht mehr Besitzer der Wertpapiere und hat im Falle einer Insolvenz von DEGIRO keinen Anspruch auf Herausgabe / Übertrag der Wertpapiere! Da DEGIRO keine Bank ist, greift dann nur noch die Niederländische Investmentsicherung bis 20.000 €.

Infos zum DEGIRO Broker

  • Kostenloses Depotkonto
  • An der Wiener Börse und über XETRA um nur 2,00 € + 0,03 % handeln. Max. 30,00 €
  • Weitere Börsen einzeln freischaltbar gegen eine max. Gebühr von 2,50 € / Jahr und Land
  • Kein außerbörslicher Direkthandel
  • 200 kostenlose ETFs. Ansonsten 2,00 € +0,03 % (Nur erster ETF Trade pro Monat >1.000 € kostenlos, Details siehe Preisverzeichnis)
  • Schnelle Depot-Eröffnung in nur 10 Minuten möglich
  • Keine automatische KeSt Abfuhr
  • Man ist nicht Inhaber der Wertpapiere und kann bei Insolvenz des Brokers nicht darauf zugreifen. Es gilt lediglich die Niederländische Investmentsicherung bis 20.000 €

Online-Broker / Wertpapierdepots für Unternehmen, Firmen, Selbständige

Die meisten Online-Broker im Vergleich bieten leider keine Firmen-Depots für juristische Personen wie GmbH, AG, Verein, Stiftung, etc. an, bzw. kann man dieses nicht direkt online eröffnen.

Beim LYNX Broker z.B. ist dies dennoch möglich. Einfach beim Antrag „Firmendepot“ auswählen und schon können Sie auch als Firma beim Wertpapierhandel von günstigen Online-Konditionen profitieren!

Für den Handel mit Wertpapieren und Derivaten benötigen juristische Personen seit dem 3. Jänner 2018 eine LEI Nummer (Legal Entity Identifier), damit sie an europäischen Finanzmärkten Transaktionen durchführen können. Dies soll die Transparenz am globalen Finanzmarkt sicherstellen. Bei der Firmendepot-Eröffnung müssen Sie diese Nummer angeben.

Hier können Sie eine LEI nummer günstig ab 40 € / Jahr beantragen >>

FAQs - Häufige Fragen zum Thema Online-Broker

Online-Broker sind Finanzdienstleister, die zwischen Käufern und Verkäufern von Wertpapieren vermitteln. Sie treten dabei als Makler bzw. Vermittler auf. Diese Tätigkeit nennt sich Brokerage. Die Geschäfte werden dabei über Börsen (z.B. Wiener Börse, Xetra, NYSE, etc.) oder über an außerbörslichen Handelsplätzen getätigt (z.B. Lang & Schwarz, Tradegate, Gettex)

Für Bareinlagen gibt es eine Einlagensicherung, die vom Land des Brokers abhängt und davon, ob er eine Banklizenz hat oder nicht. Wertpapiere werden im Wertpapierdepot nur verwahrt und gehören in der Regel weiterhin dem Anleger – auch wenn der Broker pleite geht. Ausnahme sind Broker, bei denen man zustimmt, dass Wertpapiere verliehen werden (z.B. Degiro).

Um Aktien kaufen zu können benötigt man ein Wertpapierdepot bei einem Broker. Dort bildet sich aus Angebot und Nachfrage der aktuelle Preis = Kurs der Aktie. Zu diesem Kurs kann man dann die Aktien kaufen und in seinem Depot verwahren. Je nach Broker fallen hier unterschiedliche Gebühren für Depot, Kauf, Verwahrung, Dividenden und Verkauf an. Ein Broker-Vergleich lohnt sich deshalb.

Bei Fonds gibt es meist einen Ausgabeaufschlag sowie eine jährliche Managementgebühr zwischen ca. 0,5 % und 2,5 %. ETFs werden nicht „aktiv“ gemanagt und kommen deshalb ohne Ausgabeaufschlag und mit sehr geringen jährlichen Kosten von meist unter 0,1 % aus.

Sowohl Fond als auch ETF sammeln Aktien, Anleihen oder Rohstoffe in einem Wertpapier und erlauben somit eine Risikostreuung oder Anlage in bestimmte Märkte und Themen.

Wenn weder Depotgebühren noch Ordergebühren verlangt werden, dann verdient ein Online-Broker meist durch den Spread zwischen Kauf- und Verkaufs-Kurs. Insbesondere außerhalb der Börsenhandelszeiten ist dieser oft sehr hoch. Dann zahlt man statt 1 Cent mehr pro Kauf plötzlich 15 Cent. Je nach Anzahl der Aktien ist eine „kostenlose Oder“ dann plötzlich teurer als einfach fix z.B. 5,90 € zu bezahlen.

Wer seine Wertpapiere bei einem österreichischen Broker oder einem Online Broker mit Sitz / Niederlassung in Österreich kauft und verwahrt, muss sich um die Abgabe von Steuern nicht kümmern, da dies direkt durch die Bank bzw. den Broker an das Finanzamt gemeldet wird. Es ist somit „steuereinfach“.

Bei ausländischen Brokern muss man dem Finanzamt jährlich eine Steuermeldung über Dividenden, realisierte Kursgewinne, etc. bei der Steuererklärung anhängen. Je nach Broker gibt es besser und schlechter vorbereitete Dokumente zur Vorlage beim Finanzamt.

  • Aktionsangebote laufen irgendwann aus – deshalb die „echten“ Depotgebühren und Ordergebühren beachten.
  • Einige Broker berechnen eine Verwahrgebühr auf den gesamten Depotbestand (z.B. 0,1 %).
  • Nicht investiertes Geld liegt auf einem „Verrechnungskonto“. Manche Broker verlangen hier eine jährliche Gebühr oder sogar Negativzinsen.
  • Bei der Ausschüttung von Dividenden fallen oft Dividendengebühren an, Umrechnungsgebühren bei Fremdwährungen, etc.
  • Aktienunternehmen halten eine jährliche Hauptversammlung ab. Manche Broker verlangen Geld für die Zusendung der Einladung.
  • ETF-Sparpläne und Fondssparpläne werden oft zu kleinen Beträgen z.B. ab 25 € angeboten. Mit Ausgabeaufschlägen und Ordergebühren vernichtet man hier aber gerne mal bis zu 10 % der Anlagesumme gleich zu Beginn. Deshalb lieber kostenlose Sparpläne wählen oder seltener höhere Summen einzahlen.

* Geld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren

Scroll to Top
Immer das Beste für Ihr Geld!

* Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

geld-giessen