P2P Kredite: Geld leihen von Privat zu Privat – Das sollten Sie wissen!

Share on facebook
Facebook
Share on email
Email
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
P2P Kredite aufnehmen anlegen

P2P Kredite erfreuen sich sowohl unter Anlegern als auch unter Kreditnehmern immer größerer Beliebtheit. Noch steht die Branche in den Startlöchern, einige interessante Unternehmen konnten sich aber bereits am Markt etablieren. Für Kreditnehmer im P2P-Bereich ist es vor allem wichtig, gute Kreditgesuche zu verfassen und natürlich auf die Zinsen zu achten. Anleger müssen sich hingegen des Risikos bewusst sein.

Die Idee hinter P2P Krediten

Junge FinTech-Unternehmen revolutionieren aktuell den Finanzsektor und machen auch vor der Kreditvergabe keinen Halt. Eine bereits seit einigen Jahren praktizierte Idee sind die angesprochenen P2P Kredite, bei denen Privatpersonen anderen Privatpersonen Geld leihen. Die Organisation dieses Geschäfts übernimmt ein Kreditvermittler, der zum Beispiel eine Internetplattform zur Verfügung stellt. Beim Anbieter Lendico sieht der Kreditmarktplatz wie folgt aus:

P2P Kredite
Stand 27.06.2016 sind lediglich vier Kreditgesuche bei Lendico offen.

Interessant ist vor allem der Punkt „Noch offen“ bzw. „% finanziert“. Bei P2P Krediten sorgt nicht ein einziger Geldgeber für die Bereitstellung der Kreditsumme, sondern gleich eine ganze Reihe von Kapitalgebern. Ist die gewünschte Kreditsumme dann beisammen, übernimmt der Vermittler die Auszahlung des Darlehens. Wie bei anderen Krediten auch, zahlt der Kreditnehmer anschließend monatlich Zinsen und Tilgungsraten an den Kreditgeber zurück. Auch an dieser Stelle greift der Vermittler wieder ein und verteilt die Rückzahlungsraten entsprechend auf die Anleger.

Chancen von P2P Krediten

Sowohl für Anleger als auch für Kreditnehmer bieten die Plattformen grundsätzlich eine Chance. Kreditnehmer profitieren von einer recht unbürokratischen Antragsstellung und der Möglichkeit, teilweise Kredite ohne KSV zu erhalten. Anders als Banken können die privaten Geldgeber frei entscheiden, wann und wie sie Geld investieren, ohne dabei gesetzliche Einschränkungen – Stichwort Kreditschutzverband – zu berücksichtigen.

Für Anleger ergibt sich eine ganz neue Möglichkeit der Geldanlage, mit der sich das Portfolio gut diversifizieren lässt. Neben klassischen Finanzprodukten wie Aktien oder ETFs können jetzt auch Kreditvergaben durchgeführt werden. Das Risiko und die Rendite sind recht flexibel wählbar: Der Kreditvermittler prüft die Bonität des Kreditnehmers ähnlich wie eine Bank und ordnet dann einen Zinssatz und eine Risikoklasse zu. Je größer das Ausfallrisiko, desto höher natürlich der mögliche Gewinn.

Risiken von P2P Krediten

Aktuell haben P2P Kredite noch einen großen Nachteil: In Österreich sind sie wenig bekannt und werden kaum genutzt. Beim Blick auf den Lendico-Marktplatz wird deutlich, dass lediglich vier Gesuche online sind, wirkliche Auswahl haben Anleger also nicht. Für Kreditnehmer bedeutet das ebenfalls Unsicherheit. Kommt innerhalb einer bestimmte Zeitspanne nicht die erforderliche Kreditsumme zusammen, wird das Gesuch automatisch abgelehnt. Für Anleger, die bereits Geld investiert hatten, ergeben sich an dieser Stelle keine negativen Konsequenzen, weil das Kapital erst bei erfolgreicher Vermittlung vom Konto abgebucht wird.

Zu beachten gilt es außerdem, dass die Zinsen für Kredite mitunter schlechter sind als bei herkömmlichen Banken – zumindest noch aktuell. Das liegt aber auch daran, dass P2P Kredite meist von Kreditnehmern beantragt werden, die finanziell nicht gerade gut aufgestellt sind. Auch Selbstständige greifen auf die Darlehen zurück, wenn das Geschäft noch nicht lange geführt wird. Für Anleger bedeutet das meist ein recht hohes Risiko, das aber gleichzeitig attraktiv vergütet wird. Kreditnehmer müssen diese hohen Zinsen tragen, haben aber unter Umständen keine Möglichkeit, anderweitig an dringend benötigte Darlehen zu gelangen.

Wie sieht die Zukunft von P2P Krediten aus?

Die Entwicklung der Branche steht noch am Anfang, auch wenn die Plattformen immer professioneller werden. Für die Zukunft sieht Klaus Wächter, Start-up-Investor und Partner der Think-Gruppe, viel Potenzial:

„Die Plattformen werden professioneller, die Ausfallrisiken dadurch immer geringer und durch die Standardisierung werden die internen Kosten weiter sinken. Dazu kommt noch die Zinspolitik der EZB. Da gibt es inzwischen nicht mehr viele interessante Anlagemöglichkeiten für Privatanleger.“

Eine Einschätzung, die viele andere Fachleute ebenfalls teilen. Wichtig wird sein, vor allem die Nachfrage nach P2P Kredite zu erhöhen, weil aktuell deutlich mehr Investoren als Kreditnehmer in den Markt drängen. Die Kreditvermittler werden ihr Angebot also ausbauen und verbessern müssen, um Verbraucher von der Kreditaufnahme zu überzeugen.

P2P Kredite – die besten Tipps

Wer sich näher mit dem Thema P2P Kredite beschäftigen möchte, der sollte sich über die Plattform Lendico informieren. Zusätzlich dazu seien im Folgenden die besten Tipps für Anleger und Kreditnehmer kurz vorgestellt:

Tipps für Anleger

  • Das Kreditgesuch sollte genau studiert werden. Oft kann anhand des selbstverfassten Gesuchs gut eingeschätzt werden, wie zuverlässig der Kreditnehmer ist.
  • Dem Verwendungszweck gilt es, besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Umschuldungen und Investitionen in essenzielle Dinge (Auto, Haus, Fortbildungen, Umzug) sind meist weniger risikoreich als Kredite für reine Konsumzwecke.
  • Auch die vom Kreditnehmer hochgeladenen Dokumente (KSV-Auskunft, Einkommensnachweis) sollten überprüft werden, auch wenn das der Kreditvermittler selbst bereits tut.
  • Zu Beginn empfehlen sich recht kleine Investitionen, um das Risikoverhältnis im Portfolio nicht zu gefährden.

Tipps für Kreditnehmer

  • Es sollte nicht pauschal auf P2P Kredite oder den Bankkredit gesetzt werden. Wie immer gilt, dass der Zinsenvergleich über die Aufnahme entscheidet.
  • Zu berücksichtigen gilt es, dass die Kreditaufnahme an fehlenden Investoren scheitern kann. Für besonders dringende Kreditgesuche eignen sich P2P Kredite aktuell noch nicht, hier sind Sofortkredite von Banken deutlich effizienter.
  • Das eigene Kreditgesuch sollte ohne Fehler und recht ausführlich verfasst werden. Kreditnehmer sollten die Sinnhaftigkeit ihres Finanzierungswunsches und gute Argumente für die Rückzahlung glaubhaft darlegen.
  • Es gilt natürlich, einen seriösen Kreditvermittler wie beispielsweise Lendico zu wählen. Auf dem Markt gibt es derzeit noch einige Schwarze Schafe, vor denen auch die Verbraucherzentralen warnen. Eine kurze Internetrecherche schafft meist Abhilfe und sollte unbedingt durchgeführt werden.

Fazit: P2P Kredite werden sich durchsetzen

Die Idee hinter P2P Krediten ist simpel: Mehrere Privatleute verleihen anderen Privatpersonen Geld und erhalten dafür Zinsen sowie Tilgungszahlungen. Der Kreditvermittler stellt hierzu eine Kreditplattform bereit, führt Bonitätsprüfungen durch und sorgt für die Verteilung der Tilgungsraten. Viele Fachleute und Finanzexperten sind sich sicher, dass sich P2P Kredite künftig durchsetzen werden. Aktuell sind Angebot und Nachfrage noch verhältnismäßig dünn, weshalb es zu Engpässen bei der Kreditvergabe kommen kann. Dennoch lohnt es sich für Kreditnehmer und Anleger gleichermaßen, sich vermehrt mit P2P Krediten zu beschäftigen.

Jetzt Sofortkredit-Vergleich durchführen!

Wollen Sie das Beste für Ihr Geld herausholen?

Wie wäre es, wenn die besten Angebote und Konditionen ganz einfach zu Ihnen kommen würden? Mit dem kostenlosen Newsletter von Zinsenvergleich.at sind Sie immer bestens über Zins-Updates, neue Anbieter und spezielle Aktionen und Bonus-Angebote informiert.

Jetzt E-Mail eintragen und laufend profitieren!

* Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top
Immer das Beste für Ihr Geld!
  • Laufende Zins-Updates
  • Exklusive Angebote & Aktionen
  • Ratgeber, Tipps & Analysen
  • Tests & Erfahrungsberichte

* Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Immer das Beste für Ihr Geld!
  • Laufende Zins-Updates
  • Exklusive Angebote & Aktionen
  • Ratgeber, Tipps & Analysen
  • Tests & Erfahrungsberichte zu Anbietern

* Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

geld-giessen