Was sind Forwards? – Wie Sie von den Termingeschäften profitieren können

forward

Viele Menschen wissen nicht was Forwards sind obwohl wir öfters ihnen ähnliche Geschäfte abschließen. Es lohnt sich daher einen Blick auf die wenig regulierten Termingeschäfte zu werfen, schließlich können auch Sie von ihnen profitieren.

Was sind Forwards?

Forwards sind für beide Seiten verpflichtende Termingeschäfte, die nicht an der Börse gehandelt werden. Bei Forwards handelt es sich um Derivate. Bei Forwards wird eine Vereinbarung über einen bestimmten Vermögenswert getroffen, welcher zu einem genau definierten Zeitpunkt und zu einem genau bestimmten Preis gekauft bzw. verkauft wird. Zahlung und Lieferung erfolgen zum vereinbarten Zeitpunkt. Forwards sind unbedingt, was bedeutet, dass beide Vertragsparteien bei Fälligkeit die Vertragspflicht erfüllen müssen.

Unterschied zwischen Forwards und Futures

Forwards werden im Gegensatz zu Futures nicht an der Börse gehandelt. Sie werden in sogenannten OTC Märkten verkauft. Zwar werden Forwards hauptsächlich B2B gehandelt, es können aber auch Privatpersonen Forward Kontrakte abschließen. Bei Futures müssen sich die Vertragsparteien nicht kennen, bei Forwards schon.

Vorteile von Forwards

Dass Forwards nicht an der Börse gehandelt werden, bringt durchaus auch Vorteile mit sich. Forward Kontrakte sind dadurch viel weniger standardisiert und können individuell ausverhandelt werden. Forwards werden abgeschlossen um auf fallende oder steigende Kurse zu spekulieren. Der Käufer und auch der Verkäufer wollen sich gegen ein Preisschwankungsrisiko oder Wechselkursrisiko absichern. Der Abschluss eines Forwards kostet nichts, der Gesamtgewinn bzw. Verlust ergibt sich aus der Auszahlung am vereinbarten Zeitpunkt.

Spezialbegriffe im Forward Kontrakt

forward zeit

Long Position – Der Käufer der sich zur Abnahme des vereinbarten Produkts zum vereinbarten Zeitpunkt und Preis verpflichtet hat befindet sich in der sogenannten Long Position.

Short Position – Der Verkäufer der sich zur Abgabe des vereinbarten Produkts zum vereinbarten Zeitpunkt und Preis verpflichtet befindet sich in der sogenannten Short Position

Underlying – Ist der Gegenstand oder auch Basiswert, um welchen es Forward Kontrakt geht (Dies muss nicht immer ein physisch vorhandener Gegenstand sein).

Einfaches Beispiel für einen Forward Kontrakt

Herr A agiert als Käufer und Herr B als Verkäufer. Herr A vereinbart mit Herr B, dass er ihm eine Unze Gold in 6 Monaten abkaufen wird. Als Preis legen die beiden Vertragspartner 1.200 Euro fest. Derzeit steht der Preis bei knapp 1.200 Euro und Herr A spekuliert darauf, dass die Preise steigen und er sich mit dem Forward absichert und Herr B spekuliert auf fallende Kurse und will sich ebenfalls mit dem Forward absichern. 6 Monate vergehen und der Goldkurs steht am vereinbarten Zeitpunkt bei 1400 Euro. Damit hat der Käufer Herr A richtig spekuliert, dass die Kurse steigen. Er macht damit ein Gewinn von 200 Euro und Herr B ein Minus von 200 Euro. Dieser Gewinn wird errechnet indem man den vereinbarten Kurs vom aktuellen Kurs abzieht.

Forwards im Alltag

Übrigens haben die meisten Menschen schon mal eine Art Forward Kontrakt abgeschlossen. Wenn Sie z.B. ein Auto kaufen, vereinbaren sie denn Kauf zu einem gewissen Zeitpunkt und Preis. Bezahlen werden sie erst, sobald das Auto geliefert wird. Dies kann durchaus ein paar Wochen dauern und es kann in diesen Wochen zu Preisveränderungen kommen. Diese Preisänderung wirkt sich auf sie nur bedingt aus, weil der Preis bereits vereinbart wurde. Ist der Preis allerdings in der kurzen Zeit gesunken, dann werden sie sich als Käufer wohl ärgern, denn Kontrakt nicht ein paar Wochen später unterzeichnet zu haben.

Fazit

Forwards machen in der Long Position Sinn, wenn man sich gegen zukünftige Preiserhöhungen absichern will oder sich bereits heute einen zukünftigen Bedarf sichern möchte. Aus der Short Position Perspektive gesehen will sich der Verkäufer vor fallenden Kursen in der Zukunft absichern.

Facebook
Email
Twitter
LinkedIn
Wollen Sie das Beste für Ihr Geld herausholen?

Wie wäre es, wenn die besten Angebote und Konditionen ganz einfach zu Ihnen kommen würden? Mit dem kostenlosen Newsletter von Zinsenvergleich.at sind Sie immer bestens über Zins-Updates, neue Anbieter und spezielle Aktionen und Bonus-Angebote informiert.

Jetzt E-Mail eintragen und laufend profitieren!

* Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Inhaltsverzeichnis
Scroll to Top
Immer das Beste für Ihr Geld!

* Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

geld-giessen