Fallen Angel Anleihen – Risikoreichere Wertpapiere mit Chancen auf hohe Renditen

Fallen Angel

Sogenannte Fallen Angel Anleihen sind mit einem höheren Risiko behaftet, weil ihre Bonität gerade abgestuft wurde. Dennoch sind sie eine interessante Investmentalternative für risikofreudigere Anleger.

Wie wird ein Wertpapier zu einem Fallen Angel?

Als Fallen Angel werden jene Anleihen bezeichnet, die ihren Investment Grade Status verloren haben und jetzt im Non Investment Grade anzusiedeln sind. Bei der Rating Agentur Standard & Poors ist die magische Grenze die Bonitätsstufe „BBB-„. Sinkt die Bonität auf die nächst niedrigere Stufe „BB+“ so fällt die Anleihe in den Non Investment Grade Bereich. Was bedeutet, dass sie jetzt nicht mehr im relativ ausfallsicheren Bereich ist, sondern im spekulativen Bereich. Nachrangige Anleihen eines Unternehmens können bei Abstufung einer normalen Anleihe auch in den spekulativen Bereich rutschen, obwohl die normalen Anleihen noch immer ein sicheres Rating haben. Sie verhalten sich dabei ähnlich wie nachrangige Darlehen.

Das perfekte Depot für Sie! Ab zum Brokervergleich >>

Wie riskant sind Fallen Angel Anleihen?

Die Unternehmen kommen zwar unter Druck, dennoch sind Fallen Angel Unternehmen gewöhnlich relativ weit von einer Unternehmenspleite entfernt, was den kompletten Ausfall einer Anleihe sehr unwahrscheinlich macht. Oft handelt es sich bei Fallen Angel Unternehmen um große, erfahrene Unternehmen, die schon öfters Krisen gemeistert haben. Außerdem sind, aufgrund der fallenden Rohstoffpreise, in letzter Zeit viele Unternehmen aus dem Rohstoffsektor betroffen.

Engel nachdenklich

Besser einen Fallen Angel Fonds wählen als eine einzelne Anleihe

Um das Risiko zu diversifizieren sollte eher in einen Fonds als in eine einzelne Anleihe investiert werden.

In Deutschland gibt es einen Fonds der ausschließlich mit sogenannten Fallen Angel Anleihen operiert. Im Phaidros Funds Fallen Angels befinden sich derzeit 50 Anleihen. Dieser Fonds orientiert sich am „Bank of America Merrill Lynch Euro Fallen Angel High Yield Bonds Index“ in welchem sich ca. 150 Anleihen befinden und sich ein Gesamtemmisionsvolumen von ca. 100 Milliarden Euro befindet. Der Phaidros Fond erreichte in den letzten drei Jahren – Stand 25.8.2016 – eine Rendite von 3,8 Prozent p.a.

Fazit – Ist ein Investment in Fallen-Angel Fonds & Aktien sinnvoll?

Gefallene Engel Anleihen sind eine sehr interessante Anlagemöglichkeit für Personen, die ein gewisses Risiko eingehen können und wollen. Die meisten Fallen Angel Unternehmen sind dennoch gefestigte und sichere Unternehmen, die derzeit aufgrund verschiedener Entwicklungen in der Wirtschaft ein Tief durchleben. Dennoch gibt es auch hier schwarze Schafe, die kurz vor der Unternehmenspleite stehen könnten. Deshalb gilt es das Risiko zu diversifizieren und nicht auf einzelne Anleihen zu setzen.

Das perfekte Depot finden! Hier gehts zum Brokervergleich >>

Facebook
Email
Twitter
LinkedIn
Wollen Sie das Beste für Ihr Geld herausholen?

Wie wäre es, wenn die besten Angebote und Konditionen ganz einfach zu Ihnen kommen würden? Mit dem kostenlosen Newsletter von Zinsenvergleich.at sind Sie immer bestens über Zins-Updates, neue Anbieter und spezielle Aktionen und Bonus-Angebote informiert.

Jetzt E-Mail eintragen und laufend profitieren!

* Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis
Scroll to Top
Immer das Beste für Ihr Geld!

* Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

geld-giessen