auto-kfz-leasing-kredit

Der Kauf eines neuen Autos oder Gebrauchtwagens ist für den Fahrzeughalter eine Investition im hohen vier- oder im fünfstelligen Eurobereich. Das gilt für den Autokauf von Privatpersonen ebenso wie für Freiberufler, Selbstständige oder eine GmbH. In der heutigen Zeit wird die überwiegende Zahl der Fahrzeuge finanziert. Damit ist gemeint, dass für den Fahrzeugkauf kein oder nur anteilig Erspartes verwendet wird, also kaum einer sein Auto bar bezahlt. Zu den gängigen Finanzierungsmodellen für einen Pkw gehören das Autoleasing, der Autokredit bei einem Kreditinstitut, sowie die sogenannte Autofinanzierung über die Autobank des jeweiligen Automobilherstellers. Jedes dieser Modelle hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Nur mit einem ausgiebigen Rechnen und Vergleichen findet der Autokäufer die für ihn günstigste Finanzierung.

Preisgünstige Finanzierung bei guter Bonität

Abgesehen von den steuerlichen Vorteilen, die sich für den Personenkreis der Selbstständigen und Unternehmer ergeben, sind heutzutage die Leasingangebote für Privat- und Firmenfahrzeuge weitgehend dieselben. Während in den Anfängen das Kfz-Leasing als sogenanntes gewerbliches Leasing für private Pkw-Benutzer gar nicht infrage kam, ist die Situation heute deutlich anders. Ein Privatleasing ist ebenso attraktiv und ähnlich verbreitet wie das Firmenleasing. Hier wie da sind die früheren Einmalzahlungen zum Leasingbeginn kein unbedingtes Muss. Letztendlich sind die Leasinggeber am Abschluss von möglichst vielen Leasingverträgen interessiert.

Welche Voraussetzungen brauche ich für die Finanzierung meines Autos?

Eine wichtige Voraussetzung ist sowohl hier als auch bei allen anderen Finanzierungsangeboten die Bonität des Kfz-Halters. Er muss anhand seines regelmäßigen Arbeitseinkommens dazu in der Lage sein, über mehrere Jahre hinweg die jeweilige Autofinanzierung problemlos, also vollständig und pünktlich, zurückzahlen zu können.

Was ist der Unterschied zwischen Auto-Leasing und Auto-Kredit?

Der gravierende Unterschied zwischen dem Autoleasing und einem Autokredit ist das Eigentumsverhältnis an dem Fahrzeug. Beim Leasing wird es dem Leasingnehmer gegen eine Gebühr, die Leasinggebühr zur Benutzung überlassen. Das ist von beiden Seiten auch so beabsichtigt. Beim Autokredit sowie beim Barkauf des Fahrzeuges steht der Eigentumserwerb im Vordergrund. Der Fahrzeughalter hat von Beginn an die feste Absicht, Eigentümer des Autos zu werden. Ob er es im Anschluss an die Autofinanzierung weiterhin behält oder als Gebrauchtwagen verkauft, bleibt momentan noch offen. Fest steht, dass er das Fahrzeug kauft und bezahlt. Das wird auch durch die Aushändigung des Typenscheins dokumentiert.

Mit Leasing immer das neueste Automodell fahren

Ein entscheidendes Kriterium für das Finanzierungsmodell ist die Höhe der monatlichen finanziellen Belastung. Das Kfz-Leasing ist manchmal mit einer anfänglichen Einmalzahlung, allerdings immer mit der sogenannten Schlusszahlung verbunden. Dadurch reduzieren sich die laufenden Monatsraten erheblich.

Zu den Kalkulationsgrundlagen des Leasinggebers gehört unter anderem ein Limit der Kilometerlaufleistung. Bei Überschreiten der vertraglichen Obergrenze wird je gefahrenen Kilometer ein Aufschlag erhoben, während beim Unterschreiten eine deutlich niedrigere Gutschrift erfolgt.

Nach Ablauf des Leasingvertrages gibt der Leasingnehmer das Fahrzeug dem Leasinggeber zurück. Bildlich gesprochen steht er jetzt ohne Auto da. Gleichzeitig ist der bisherige Leasingnehmer jedoch ungebunden und kann frei entscheiden. Zu den Möglichkeiten gehört eine Anschlussfinanzierung, um das bisher gefahrene Auto auch weiterhin zu nutzen.

Andererseits ist auch ein neuer Leasingvertrag für ein anderes, toppaktuell neues Fahrzeug denkbar. Der Leasingnehmer muss die Schlussrate im Auge behalten, die auf jeden Fall fällig wird. Er sollte also, zusätzlich zu den monatlich niedrigen Leasingraten, die feststehende Abschlusszahlung zumindest teilweise ansparen. Das Autoleasing ist wie eine Benutzungsgebühr für fremdes Eigentum. Als Vorteil daran kann gesehen werden, dass außer der Leasinggebühr und der vertragsgemäßen Fahrzeugnutzung keine weiteren Verpflichtungen entstehen. Der Leasingnehmer hat die Chance, buchstäblich alle paar Jahre ein nagelneues Auto fahren zu können.

Großes Angebot an Banken und Sparkassen für günstigen Autokredit

Der Autokredit ist üblicherweise ein Ratenkredit. Die Kreditauszahlung durch eine der österreichischen Filial-, Direkt- oder Onlinebanken erfolgt in einer Summe. Der mehrjährige Kredit steht in allen Einzelheiten unveränderbar fest. Der Kreditnehmer kann die Monatsraten gut in sein Privatbudget einplanen und hat die Gewähr, dass sich nichts daran ändert. Bei den meisten Banken und Sparkassen muss der Typenschein als Besicherung des Autokredites hinterlegt werden. Der Kfz-Halter kann somit sein Fahrzeug nicht ohne die Zustimmung des Kreditgebers veräußern. Der weiß seinerseits, wofür die Kreditsumme verwendet worden ist.

Ein Autokredit ist immer auch ein zweckgebundener Kredit, im Gegensatz zum zweckfreien Konsumenten- beziehungsweise Verbraucherkredit. Der Effektivzinssatz des Autokredites richtet sich ganz maßgeblich nach der Bonität des Kf-Halters und seinem KSV-Scoring der privaten Wirtschaftsauskunftei Kreditschutzverband von 1870 mit Hauptsitz in der Bundeshauptstadt Wien. Mit dem Autokredit bei einem gewerblichen Kreditinstitut wird der Fahrzeugkäufer beim Autohändler zu einem Barzahlungskunden. Er bezahlt die Rechnung über den Autokauf entweder bar oder bargeldlos in einer Summe. Das ist sozusagen ein Kaufvertrag Ware gegen Geld. Der Fahrzeughändler ist an der Finanzierung des Kaufpreises nicht beteiligt, ihm entsteht durch den Autoverkauf keinerlei bürokratischer oder personeller Aufwand. Dafür wird von ihm im Gegenzuge ein Barzahlungsrabatt erwartet.

Zum Autokredit Vergleich für Österreich

Beste Finanzierungskonditionen bei der Autobank des Vertragshändlers

Bei einer sogenannten Autofinanzierung über die Autobank des Vertragshändlers ist die Situation genau umgekehrt. Er kümmert sich um den gesamten Fahrzeugverkauf, bis hin zur Finanzierung des Kaufpreises. Der Autokäufer hat mit nichts etwas zu tun. Er bekommt Autoschlüssel sowie Zulassungsbescheinigung ausgehändigt und kann sein neues Auto direkt benutzen. Der Autohändler arbeitet mit der Autobank als dem einzig möglichen Financier zusammen. Aufgrund der Bindung an die von ihm vertretene Automarke hat er keine andere Wahl, selbst wenn er wollte. Die Autobank vertritt die Interessen des Automobilherstellers. Zu ihren Aufgaben gehört auch die Absatzförderung der produzierten Fahrzeuge. Das geschieht mit lukrativen Finanzierungsangeboten, bis hin zur bekannten „Nullprozent-Finanzierung“. Sie ist zwangsläufig billiger als der günstigste Autokredit bei einem der österreichischen Kreditinstitute. Der Effektivzinssatz für diese Autofinanzierungen ist in der Regel feststehend und insofern bonitätsunabhängig. Wer die Bonitätsvoraussetzungen erfüllt, gleichgültig ob eben so oder voll und ganz, für den gilt das Angebot der Autobank als Ratenkredit.

An dieser Stelle kann und muss der Autokäufer die beiden Angebote einer Autofinanzierung vergleichen. Auf der einen Seite steht der Autokredit auf dem österreichischen Kreditmarkt mit einem damit verbundenen Barzahlungsrabatt, auf der anderen Seite die günstige Finanzierung der Autobank. Der Barzahlungsrabatt ist weitgehend ein Ergebnis des geschickten Verhandelns. Je nach Automarke, Modell und Typ kann es sich dabei um einen Preisnachlass im zweistelligen Prozentbereich des Kaufpreises handeln. Beide Finanzierungen werden als Information in der KSV-Datenbank eingetragen.

Welche Autobanken gibt es in Österreich?

Die wichtigsten und bekanntesten Autobanken in Österreich zur Finanzierung von von Neuwagen in Form von Auto-Krediten und Auto-Leasing:

  • Porsche Bank (VW Bank, Audi Bank, Skoda Bank, Seat Bank, Porsch)
  • Renault Bank (Renault, Dacia)
  • FGA Bank (Fiat, Lancia Alfa Romeo, Abarth, Jeep)
  • BMW Bank (BMW, Mini, Rolls Royce)
  • FORD Bank
  • Mazda Bank
  • Mercedes-Benz Bank
  • Honda Bank
  • Opel Bank (Opel Financial Services via General Motors)
  • Banque PSA Finance (Peugeot, Citroën)
  • Toyota Financial Services (Toyota, Lexus)

Gewerbliches Leasing mit vielfältigen Steuervorteilen

Einer der wesentlichen Unterschiede zwischen Privatpersonen und Gewerbtreibenden ist die Besteuerung der Einnahmen und die damit verbundene Steuerpflicht. Während der Bürger als Endverbraucher die Mehrwertteuer bezahlen muss, rechnen Selbstständige, Unternehmer und Freiberufler in netto, also ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer, sofern das Fahrzeug in eine vorsteuerabzugfähige Kategorie fällt, wie z.B. Kleinlastkraftwagen und Kleinbusse. Der Leasingvertrag ist ein Leistungsaustausch zwischen Leasinggeber sowie Leasingnehmer. Die Leasingrate beinhaltet die 20%ige Mehrwertsteuer. Für den Privatkunden ohne Erstattungsanspruch ist sie eine Ausgabe, während der Unternehmer die Mehrwertsteuer vom Finanzamt erstattet bekommt.

Das Firmenleasing ist bei vergleichbar hohen Leasingraten somit ein Fünftel niedriger. Darüber hinaus sind Leasingraten eine betriebsbedingte Ausgabe. Sie reduzieren die steuerpflichtigen Betriebseinnahme und dadurch im Endeffekt auch die tatsächliche Steuerlast. Bei einem Autokredit von der Bank oder Sparkasse können lediglich die Kreditzinsen steuerlich geltend gemacht werden, nicht jedoch die Tilgung. Die eigentlichen Kosten an dem Autokredit sind Zinsen und Bearbeitungsgebühren, während der Kredit selbst das geliehene Geld ist.

Fazit des Auto-Finanzierungs-Vergleichs

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass sich heutzutage sowohl privat als auch gewerblich ein Fahrzeugleasing durchaus rechnen kann. Für Unternehmer und Selbstständige mit einem dementsprechend hohen Einkommen vor Steuern ist das Leasing in aller Regel günstiger, zumal das Firmen-/Dienstfahrzeug auch als Bestandteil des abschreibungsfähigen Betriebsvermögens geführt wird. Wenn der private Autofahrer sein Neufahrzeug dauerhaft behalten und einige Jahre später als Gebrauchtfahrzeug verkaufen möchte, dann spricht mehr für einen Autokredit bei gewerblichen Kreditinstituten respektive eine Autofinanzierung über die Autobank. Hier muss letztendlich spitz gerechnet werden, welches der beiden Finanzierungsmodelle im Einzelfall das günstigste ist.

Alle Kfz-Finanzierungen werden in die KSV-Datenbank eingetragen und auch nur bei einem guten KSV-Rating vergeben.. In Österreich bieten nur ganz wenige, im angrenzenden Ausland hingegen mehrere Onlinebanken einen Autokredit an, der KSV-frei ist, also nicht der KSV oder anderen privaten Wirtschaftsauskunfteien zur Registrierung gemeldet wird. Dieser Autokredit bleibt dann ein absolut vertrauliches Geschäft zwischen der Onlinebank und dem Kreditnehmer.

Ein Bar-Kauf eines Autos ohne Kredit oder Leasing hat den Vorteil, dass man keine verpflichtende Vollkasko Versicherung abschließen muss und auf einen Barzahlungsrabatt hoffen kann. Wobei hier zunehmend der Trend aufkommt, dass man eher für den Abschluss eines Kredits einen Rabatt bekommt, als bei Barzahlung. Zudem spart man sich die Kreditzinsen und Leasinggebühr. Der Cashflow – das verfügbare Kapital – ist jedoch geringer als bei einer Finanzierung über mehrere Monate oder Jahre.

Jetzt Raten für Online Autokredit berechnen & Banken vergleichen >

4 KOMMENTARE

  1. Letzendlich muss man sich die unterschiedlichen Finanzierungsmögichkeiten genau anschauen und auch vergleichen. So kann man sich bei den vielen Angeboten auch erst einmal einen vernünftigen Überblick verschaffen, um so die für sich beste Finanzierungsalternative zu nutzen.

  2. Egal ob Leasing oder Kredit, ein Autokauf ist immer ein schlechtes Geschäft, da der Wert schneller singt als die Rate zurück gezahlt werden kann! besser Bar zahlen und einen 5 jährigen gebrauchten kaufen…

  3. Der Artikel ist teilweise schlecht recherchiert:
    1. Das ein Kunde einen höheren Rabatt bekommt, weil er bar zahlt ist längst überholt. Für den Autohandel ist die Vermittlung einer Finanzierung mittlerweile ein notwendiges Zubrot, da die Margen immer geringer werden.
    2. Firmen können sich bei PKW keine MWSt. auf die Leasingraten zurückholen, es sei denn sie sind Taxi- oder Mietwagenunternehmen!

  4. Hallo Josef,
    mit dem Rabatt hast du (leider) Recht. Bei Neuwagen-Käufen geben die Autohändler mittlerweile meist eher einen Preisnachlass, wenn man bei ihrer Autobank einen Kredit oder Leasingvertrag abschließt, als bei Barzahlung. Bei Gebrauchtwagen funktioniert der „ich hab das Geld schon Bar dabei“ Spruch jedoch nach wie vor sehr gut.
    Beim Vorsteuerabzug haben wir noch eine Ergänzung hinzugefügt. Wie du richtig festgestellt hast, gilt dies nicht für alle KFZ, sondern das Fahrzeug muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen um für einen MwSt. Abzug fähig zu sein.
    Vielen Dank für deine Hinweise!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here