ING Bank Österreich: Erfahrungen, Konditionen, Angebote

ING Bank ÖsterreichDie ING Bank Österreich (ehem. ING-DiBA) war die größte Direktbank des Landes. Über 500.000 Kunden legten Tagesgeld und Festgeld an, verwalten Depots und nehmen Kredite bei der Bank auf. Das Angebot der ING Österreich war vornehmlich online verfügbar, im Mai 2014 wurde zusätzlich ein eigener Servicepoint in Wien eröffnet. Die österreichische Niederlassung war Teil der ING-DiBa AG Deutschland. Das Kreditinstitut ist wiederum eine vollständige Tochter der niederländischen ING Bank.

2021 hat die ING Bank ihre Tätigkeit in Österreich eingeschränkt. Teile der Geschäfte werden nun von der bank99 weitergeführt.

Die ING-Bank Österreich im Überblick

  • Tätigkeiten in Österreich 2021 eingestellt.
  • Seit 2003 in Österreich tätig, Gründung in Deutschland bereits 1965
  • Bank gehört zur niederländischen ING Bank
  • Reine Direktbank 
  • Deutsche Einlagensicherung bis 100.000 €
  • KESt wird automatisch abgeführt
  • Mobile App für Android & Apple iOS Smartphones sind verfügbar
  • ING Girokonto & Sparkonto wurde 2021 für Österreich eingestellt

Kunden-Bewertungen & Erfahrungsberichte zur ING Bank Österreich

ING Bank Österreich

Product Name: ING Bank Austria

Product Description: Die ING Bank Austria ist die österreichische Tochter der ING DiBa AG und bietet als Direktbank Online Kredite und Wohnkredit für Österreich an.

Comments Rating 2.23 (13 reviews)

Bewerten Sie Ihre Erfahrungen mit der ING BAnk in Österreich (ehem. ING-DiBa)

Schreiben Sie über Ihre Erfahrungen als Kunde mit der ING Bank Austria (Tochter der ING-DiBa AG). Gerne stellen wir Ihre Erfahrungen zur Bank dann unseren Lesern zur Verfügung!

Tipps zum Schreiben des Erfahrungsberichts: Berichten Sie ausführlich über Ihre Erfahrungen zur Kontoeröffnung, dem Service, der Benutzerfreundlichkeit des Online-Accounts, etc. Die Höhe der Zinsen sollte für das Rating keine Rolle spielen, da es hier um die Qualität des Services sowie die Kompetenz und Hilfsbereitschaft der Bank bzw. Institution geht. Reine Beleidigungen oder sehr aggressive Sprache in den Bewertungen werden nicht akzeptiert. Wir freuen uns über Ihren echten und authentischen Erfahrungsbericht!

13 Kommentare zu „ING Bank Österreich: Erfahrungen, Konditionen, Angebote“

  1. Verlogen

    (1)

    Vor einigen Wochen kam die Benachrichtigung, dass sich die Bank nun aus dem Privatkundensektor zurückziehen werde. Die Kunden bräuchten nicht tun, denn sie würden einfach von der Bank99 übernommen werden. Heute kam dann der Brief, in dem steht, dass das Konto gekündigt werde und man sich doch selbst auf die Suche nach einer neuen Bank machen solle. Da ich nun aber einen längeren Auslandaufenthalt antrete, werde ich wohl irgendwo mit einem gesperrten Konto und einer nicht funktionierenden ing.Diba-Karte stranden. Denn innerhalb von 4 Tagen eröffnet mir keine andere Bank ein Konto und drückt mir eine neue Karte in die Hand. Der Kerl vom Kundendienst meinte nur, ich solle halt bei bankenrechner.at nachschauen und mir etwas anderes suchen. Echt das Allerletzte!

  2. Nicht zum EMPFEHLEN

    (1)

    Kredit von 3.500 erst genehmigt und nach Tagen im Nachhinein abgelehnt! Was Ihnen im Nachhinein nicht gepasst hat weiß niemand vielleicht mein ausländischer Name oder doch vielleicht mein Aussehen? :-) weil meine Bonität ist perfekt hatte noch nie in meinem Leben Zahlungsschwierigkeiten oder sonstiges! Verdiene auch sehr gut!

    Naja nicht zu empfehlen! Wurde sowieso an 99Bank verkauft

  3. Gut bis es Probleme gibt

    (2)

    Ich bin seit ca.10 Jahren Kunde der ING Bank. Ich hatte zuerst ein Sparkonto, später ein Fonddepot und sobald sie in Österreich ein Girokonto angeboten habe ich eines eröffnet. Bis vor einigen Monaten habe ich in meinem privaten Umfeld Werbung für die ING gemacht. Ich meine dass man Bank-Filialen so gut wie nie braucht. Mittlerweile werden die nötigsten Dienstleistungen bei Online-Banken angeboten und das zu besseren Konditionen. Es gibt (gab) für mich also keinen Grund bei einer teureren Hausbank zu sein… bis zum Dez 2020. Eines Tages kurz vor Weihnachten stellte ich mich 20min in einer Postfiliale an um Weihnachtspost aufzugeben. Als ich am Schalter bezahlen wollte ging meine Bankomatkarte nicht. Die Kassiererin schlug vor Geld vom Bankomaten abzuheben, was ich tat. Der Bankomat gab die Meldung aus dass meine Karte ungültig sei und zog diese aus Sicherheitsgründen ein. Ich ging schnell nach Hause und rief die Support-Hotline an. Dort informierte man mich dass sich mein Konto in Löschung befinde. Ich sagte, dass wenn dies der Fall sein, das nicht von mir gewünscht ist und bat um Klärung. Es dauerte ca. eine Woche bis die ING mir erklären konnte was passiert ist. In dieser Zeit funktionierte weder die Bankomatkarte noch Kreditkarte. Die Karte meiner Frau mit der ich mir das Konto teile war ebenso gesperrt. In die App einsteigen um unser Geld abzugeben ging auch nicht. Wir waren also von einem Tag auf den anderen von unserem Geld abgeschnitten. Die Erklärung der ING dass meine Frau im Onlinebanking zur Datenaktualisierung aufgefordert wurde. Sie dem aber nicht nachgekommen sei. Sie wurde via Post darüber informiert dass wenn sie der Aufforderung nicht nachkäme das Konto geschlossen werde. In der Zwischenzeit waren wir aber umgezogen und diese Karte erreichte uns nicht. Wir waren mit dem Account meiner Frau nie eingestiegen, was zugegebenermaßen ein Fehler war. Wir haben die Online-Transaktionen über mein Account erledigt. In meinem Account hatte ich die neue Wohnadresse angegeben. Aber ich als Mitkontoinhaber wurde von der ING nicht über die bevorstehende Schließung informiert. Ich möchte herausheben dass ein Mitarbeiter der ING sich sehr bemüht hat das Konto wieder zu aktivieren aber dieser Prozess stellte sich als eine Einbahnstraße heraus. Unser Konto befand sich in Schließung. Der bemühte Mitarbeiter entschuldigte sich aufrichtig und überwies uns auf das Sparkonto eine Entschädigung von 50 EUR.

    Wir haben jetzt ein Konto bei einer Filialbank. Das kostet etwas mehr aber dafür haben wir einen Ansprechpartner den wir direkt eine Mail schreiben können oder anrufen können. Wir bekommen sehr schnell Antwort und werden gut betreut. Bei Onlinebanken kann man sich nur an eine allgemeine Serviceline wenden und an eine allgemeine Email-Adr schreiben. Einmal wurde ich, da die Hotline regelmäßig ausgelastet ist, zum Callcenter nach Deutschland weitergeleitet. Sie konnten meinen Fall nicht bearbeiten und registrierten einen Rückrufersuch der Österreichischen Kollegen. Nach 2 Wochen war dieser Gesuch aber noch nicht bearbeitet und das in der Situation in der wir uns befanden. In den Anfangstagen der ING in Österreich war die Serviceline bis spät abends ich denke bis 22h erreichbar und wenn ich mich recht besinne auch Samstags. Jetzt ist es nur mehr 9-16h (ev ist es 17h) und man wartet oft lange bis man an der Reihe ist. Die ING war für mich eine gute Bank, solange bis es Probleme gab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sending

Scroll to Top
Immer das Beste für Ihr Geld!

* Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

geld-giessen