Absolute Return Fonds gewinn

Sogenannte Absolute Return Fonds sind ähnlich wie Mischfonds, nur mit weit mehr Möglichkeiten und sie versprechen über einen längeren Zeitraum meist sichere Gewinne. Wobei auch bei dieser Anlageform ein Verlust nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann.

Absolute Return Fonds wirken auf den ersten Blick der wahrgewordene Traum jedes Sparers und Anlegers. Ein Fond der relativ sicher ist und langfristig (zwischen drei und fünf Jahren) Gewinne abwerfen soll. Diese ARF können zwar keine Gewinne garantieren, aber ein positiver Ertrag ist dennoch sehr wahrscheinlich und ein großer Verlust fast ausgeschlossen. Dabei sind diese Fonds ähnlich wie Mischfonds aufgebaut und hauptsächlich auf den europäischen Raum konzentriert.

Was unterscheidet einen Absolute Return Fond von einem Mischfond?

Absolute Return Fonds kombinieren wie herkömmliche Mischfonds Aktien, Anleihen und Bargeld. Der große Unterschied ist aber der Handlungsspielraum der beiden Anlagemöglichkeiten. Klassische Mischfonds sind auf steigende Kurse angewiesen und können nur so Gewinne lukrieren.

Absolute Return Fonds hingegen arbeiten zusätzlich mit Derivaten und können daher auch auf sinkende Kurse spekulieren und damit Gewinne erzielen. Mit diesen Fonds können also auch an schlechten Zeiten an der Börse noch Gewinne erzielt werden. Daher ähneln Absolute Return Fonds auch Hedgefonds, weil diese auch nach einem ähnlichen Prinzip funktionieren.

Geld und Stifte

Negativzinsen machen Absolute-Return-Fonds attraktiver

Während in den letzten Jahren Unternehmens- und Staatsanleihen eine lukrativere Anlageform als Absolute Return Fonds waren, könnte sich das in den nächsten Jahren schlagartig ändern. Anleger die auf Nummer sicher gehen wollen, könnten aufgrund der drohenden Negativzinsen von Anleihen auf Absolute Return Fonds umsatteln. Diese Fonds könnten in einem Depot die Anleihen als Stabilisator ersetzen.

Das perfekte Depot für Sie! Hier gehts zum Brokervergleich

Kurzfristig nicht gewinnbringend, langfristig in der Regel schon

Beim Absolute Return Fond gilt das gleiche wie bei vielen anderen Anlageformen an der Börse auch – Gewinne werden nur auf lange Sicht lukriert. Dies beweist eine aktuelle Studie des Fondsanalysehaus Reuters, welches 500 in Deutschland zugelassene Absolute Return Fonds analysiert hat. 86% der 500 Fonds haben nach fünf Jahren Gesamt einen positiven Ertrag erwirtschaftet.

Die Studie zeigt aber auch, dass diese Absolute Return Fonds in der zweiten Jahreshälfte 2015 bis Anfang zweiter Jahreshälfte 2016 hauptsächlich Verluste gemacht haben. Nur noch 30% der Fonds haben Gewinne erwirtschaftet. Dies ist nicht unüblich bei solchen Fonds und wird langfristig meistens wieder ausgeglichen.

Absolute Return Fonds eine gute Anlageform für Anleger die auf Sicherheit setzen

Absolute Return Fonds sind ein geeignetes Mittel um das Geld relativ sicher anzulegen ohne große Verluste zu riskieren. Dementsprechend selten sind auch extrem hohe Gewinne mit dieser Anlageform. Dennoch gibt es Ausreißer sowohl nach unten, als auch nach oben. Aufpassen müssen Anleger nur, dass die Gebühr des Fondsmanagers nicht höher ist als der meist kleine Gewinn der Absolute Return Fonds.

Finden Sie das perfket Depot! Hier gehts zum Brokervergleich

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here